Anzeige

Frage zu Magnetzündung (kein Motorgerät)

  • Anzeige

    Guten Abend,


    ich verzweifle gerade an meinem Moped, vllt kann mir hier jemand weiterhelfen. Es ist ein gewöhnlicher Magnetzünder verbaut (so wie an sämtlichen alten Motorgeräten, mit Unterbrecher und Kondensator).


    Der Motor lief nach Erneuerung des Kabelbaumes einwandfrei, allerdings sah ich dass es am Unterbrecher stark funkte, also habe ich den Kondensator erneuert (Markenware). Daraufhin kein Funke, bekam nur gaanz leicht eine gewischt, beim ans Zündkabel greifen (jaa, ich weiß, macht man nicht).
    Dachte ok, ein Montagsprodukt kann ja mal vorkommen, also noch einen gekauft, eingebaut, jetzt hab ich am Zündkabel (an der Kerze nicht) einen gaanz leichten, kaum sichtbaren Funken.
    Zuvor war der Funke schön blau und sprang 5mm zur Masse über, so wie es sein sollte.
    Sicherheitshalber habe ich auch mal das Zündkabel erneuert und der Unterbrecher ist eingestellt (angegeben ist 0,35 ... 0,40, beides probiert). Die Zündspule wurde vor zwei Jahren mal neu gewickelt. Das Abstellkabel kommt auch nicht ungewollt auf Masse.
    Ich bin gerade echt am verzweifeln :-?


    Hat jemand Erfahrungen mit diesen "Zündmodulen" , diese Transistoren, die Kondensator und Unterbrecher ersetzen sollen? Könnte ich das mal probieren? Sonst noch eine Idee?


    Gruß
    Rührfried

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Anzeige