Anzeige

Beiträge von Highblue

    Falsch machen tust du sicher nichts. Die Frage ist einfach ob es sich für dich lohnt.

    Wenn du es nur ein paar mal im Jahr brauchst würde sicherlich auch ein etwas billigeres Gerät aus dem Baumarkt funktionieren.

    Es kommt halt drauf an wo dein Preislimit liegt und welche Händler in deiner Nähe welche Marken führen.
    Grundsätzlich nur so viel. Den Dolmar Mäher den du gesehen hast, hatte einen Honda Motor. Mäher mit Honda Motoren sind immer relativ teuer. Unter 500 wirst da nichts bekommen. Evtl. wäre Alko eine Alternative für dich. Die bieten einen ähnlichen Mäher mit Honda Motor für 580€ an. Der heißt 520 SP-H. Ich habe fast das gleiche Modell seit letztem Jahr und bin bislang sehr zufrieden.

    Ein Comeback wirds wohl in dieser Form nicht geben. Dennoch werden wir die Verbrenner noch einige Zeit lang haben. Gerade im Profi Bereich.

    Fallsägen mit Akku die auch nur ansatzweise an die Leistungen der Verbrenner hinkommen sind nicht in Sicht. Das gleiche auch im Rasenmäherbereich. Für große Distanzen wird man immer noch nen Benzin Traktor brauchen.

    Aspen 2 ist ein Fertiggemisch d.h es ist bereits Öl und Benzin zusammengemischt. Du musst nichts tun, außer das in den Tank einfüllen. Falls die Sense trotzdem nicht richtig läuft, hast wahrscheinlich irgendeinen Defekt an der Säge.

    Einzig wäre denkbar das es am Sprit liegen könnte, das dieser schon seit Jahren bei dir rumstehen würde und mittlerweile "schlecht" geworden ist.

    Oha, das ist mir jetzt neu, die wurden doch vor gar nicht so langer Zeit von John Deere übernommen.

    Ja die wurden Mutares, eine auf Übernahmen spezialisierte Investorengesellschaft gekauft. Vermutlich steht dort dann Gewinnmaximierung im Vordergrund, was der Produktqualität eher schädlich sein dürfte. Naja aber ist auch nur ein Fall. Briggs war auch insolvent im Sommer und wurde von einer Investorenfirma gekauft. MTD gehts wohl nicht besser. Und Alko war wohl letztes Jahr auch schon nah dran an der Insolvenz.

    Also langweilig wirds nicht. Außer bei Stihl die hatten mal wieder ein Bombenjahr.

    Ich hab letztes Jahr ne Statistik gelesen, wonach 50% der verkauften Mäher in 2019, Akkumäher waren. Robos waren nicht inbegriffen.

    Falls das nicht nur Makita sondern auch die Marke Dolmar betrifft, wäre das ohne Frage sehr schade, weil das auch das Ende der Dolmar Sägen bedeuten würde.

    Aber wenn man mal ehrlich ist, waren bei den 2 Taktern Stihl und Hus so weit weg, das man sich sowieso schwer tat.

    Und die Mäher kamen von Stiga. Ich befürchte das Makita nur der Anfang war. Sabo wurde ja auch im Sommer an eine Investorenfirma verkauft.
    Ich bin gespannt was dort passiert.

    Puuh aber ob die dann passen, ist so ne Sache. Ich habe etwas ähnliches Mal bei einer Luftfilterdichtung auch gemacht, bei der ich dachte das diese identisch wäre. Gepasst hat diese dann aber mehr Recht als Schlecht.

    Was Luftfilter und Zündkerze angeht, würde ich auf jeden Fall tauschen. Da macht man nichts falsch.

    Vergaser sofern, es der Richtige ist, würde sich bei dem Preis anbieten gleich mitzuwechseln. Ob jetzt da deinen alten Vergaser noch lange in ein Ultraschallbad wirfst und das er dann vielleicht doch nicht geht, würde ich das gleich mitmachen. Dann bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

    Ob das immer die gleiche Nr. ist weiß ich nicht. Das kann zutreffen muss es aber nicht. Briggs hat sehr viel unterschiedliche Modelle. Und da deiner ja im Prinzip für ne Neuseeländische Firma produziert wurde ist es schwer zu sagen.

    Schmutz gibt es immer sowhol bei Schmuck als auch bei Vergasern. Und sauber machen muss man das Ultraschllgerät auch immer mal. Aber ob man danach noch Schmuck reintun möchte, ist natürlich immer die Sache des Besitzers. Ich persönlich reinige mit meinem sowohl Schmuck als auch Vergaser. Aber nur weil ich das so mache, müssen das natürlich nicht alle.

    Ultraschallbad gibts manchmal günstig bei Aldi oder im Internet für 30-40 Euro.

    Die sind zwar eher für Schmuck geeignet, hat aber bei mir auch schon mit Vergasern funktioniert. Aber man kann es natürlich nicht mit einem Gerät für 100 Euro vergleichen.

    Membran bzw. Vergaser findest über ET-Listen von B&S.

    Da musst dann die Modelldaten vom Motor hernehmen.

    Anbei Link zur ET Suche.

    https://www.briggsandstratton.…wse/find-part-number.html

    Masport gehört doch zu Alko. Möglich das diese auch ET für den Mäher besorgen können.

    Und ET für B&S Motoren dürften sowieso kein Problem sein. Daher wegwerfen würde ich erstmal nicht.

    Ich würde, falls noch nicht getan, Vergaser im Ultraschallbad reinigen.

    Alle anderen Reinigungsmethoden klappen nicht unbedingt. Wenn das nicht funktioniert, würde ich mir nen neuen Vergaser zulegen.

    Wenn der solange rumgestanden ist, hast in der Regel das Problem das sich das Benzin abgesetzt hat und verharzt. Und das ein Membranvergaser sein dürfte, könnten auch die Membran hinüber sein.

    Ich weis nicht wie viel Garantie MTD gibt, aber in der Regel sind es 2 Jahre. Außerhalb der Garantiezeit hat man keine Chance in der Regel. Und viele machen sogar von der Gewährleistungsumkehr die nach einem Halben Jahr greift, Gebrauch.

    Wenn das Teil im Internet kaufen willst, würde ich dir Motorruf empfehlen. Dort habe ich vor ein paar Wochen auch für mein Alko Laubsauger ein Teil bestellt. War nach 2-3 Tagen da.

    https://www.motoruf.de/n/ersatzteillisten.html?id=50393284

    Schwer zu sagen. Der Hersteller könnte es möglicherweise auf mangelhafte oder falsche Wartung schieben. Vielleicht sogar auf Kundenverschulden, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen. Aber so wird gern argumentiert.

    Wie lang hast du dein Gerät schon?

    Ich kann mir wenn ich ehrlich bin auch nur die KW vorstellen.

    Eine Kurbelwelle kann es nur um ein Millimeter verbiegen. Das ist dann ohne Messwerkzeug nur schwer zu erkennen. Aber das Problem ist dann das Gleiche.

    Wenn du Vergaser und Zündspule schon gewechselt hast, bleibt eigentlich nur noch das übrig.

    Denkbar wäre das die Motordrehzahl nicht mehr richtig eingestellt ist. Dadurch läuft er nicht mehr so hoch. Diese kann sich schon mal verstellen. Mögliche wäre auch das es an der Einspritzung liegt.

    Hat dein Mäher eine Gasverstellung am Holm oder ohne?

    Läuft der Mäher allgemein rund oder eher unrund?