Rasenmäherkauf

  • Hallo! Mein 12 oder 13jähriger Mccullochmäher mit 56 cm Schnittbreite und Mulcher geht langsam in die Knie (Rostfraß). Verbaut ist ein Briggs und Stratton-Motor. Radantrieb hat der Gute auch. Jetzt steht die Frage des Nachfolgermodells an. Mit Briggs und Stratton-Motor bin ich uneingeschränkt zufrieden. Meine Überlegung war, einen Honda hrx zu kaufen, um am Rostfraß vorbeizukommen (Kunststoffgehäuse). Allerdings schreckt mich der Preis ab. Bin dann in den Hagebaumarkt gegangen, um mir dort die günstigen Modelle anzusehen. Habe mir ein paar Mr. Gardener-Modelle mit Briggs und Stratton-Motor und mit Honda-Motor angesehen. Mcculloch habe ich mir auch angesehen, die sahen aber von der Verarbeitung des Unterbodens (Endblech bei Auswurf hinten nur mit wenigen Schweisspunkten versehen, und viel Plastikabeckung) recht billig aus. Zu mähen wären unefähr 350 - 400 qm. Von daher ist alles ab 46 cm Schnittbreite in Ordnung. Weiterhin habe ich im Intenet noch einen Honda HRG 466 SK Izy (mit Mulcher und Radantrieb) für 549,00 € gesehen. Lohnt sich die Anschaffung des Hondas mit Stahlblechgehäuse gegenüber den Baumarktmähern von Mr Gardener/McCulloch, die bei mehr Schnittbreite weniger kosten? Radantrieb muss nicht stufenlos sein, E-Starter und so´n Schnickschnack wird nicht benötigt. Wie sind die Erfahrungen mit den Honda Polystronggehäusen? Holt man den höheren Preis eines Hondas auf die Laufzeit gehsen wirkich raus?
    Gibt es noch andere vernünftige und günstigere Mährer mit Kunststoffgehäuse? Welche Empfehlung habt ihr? Vom Preis her hatte ich an ungefähr 500 € gedacht. Sofern ein wertigeres Gerät, den teureren Preis zuläßt, dürfte es u. U. auch teurer sein.


    Vielen Dank
    Fritz

  • Hallo! Habe bei der Recherche auch noch den Husqvarna 247 LC 247 S und 247 S P gesehen. Die sind auch aus Kunststoff. Kann jemand etwas zu der Qualtität sagen? Wo liegt der Unterschied der Modelle? Habe ich nicht gefunden oder überlesen. Habe gesehen, dass die auch als Mulcher aufgerüstet werden können. Hat jemand Ahnung, ob die als Mulcher auch mit zwei Messern laufen oder ob das Messer ausgetauscht wird?

  • Grüß dich Fritz, willkommen im Rasenmäher Forum.


    Kurz vorweg: Ich habe den Beitrag in den entsprechenden Bereich verschoben, da wir für Fragen und Themen zu Rasenmäher einen extra Forum benutzen.


    Ich würde ein Gerät vom Fachhändler dem Baumarkt immer vorziehen, aus 3 ganz einfachen Gründen: bessere Beratung, vernünftige Ersatzteilversorgung und Garantie Abwicklung. Hast du mit einem Rasenmäher vom Baumarkt Probleme hilft dir dort in der Regel keiner und man steht mit seinem Problem recht schnell alleine da.


    Lohnt sich die Anschaffung des Hondas mit Stahlblechgehäuse gegenüber den Baumarktmähern von Mr Gardener/McCulloch, die bei mehr Schnittbreite weniger kosten?

    Definitiv, allein die Verarbeitung und verwendeten Materialien sind viel hochwertiger als bei den Baumakrtmähern. An einem Honda hast du die nächsten 25 Jahre Freude. Schau dir ggf. auch mal die Sabo Mäher an. Die sind was Qualität und Haltbarkeit angeht mit die Besten. Meine Schwiegereltern haben Ihren Sabo nach 30 Jahren Einsatz getauscht und das obwohl er noch tadellos lief und das Gehäuse in gutem Zustand war. Die hatten einfach mal Bock auf was neues und haben sich direkt wieder einen Sabo zugelegt. Aluminumgehäuse rostet im übrigen auch nicht und hält ewig.


    Zu den genannten Husqvarna Rasenmähern haben wir im Forum ein sehr aktuelles Thema, solltest du dir mal anschauen. Husqvarna LC247S


    Mein Tipp, den ich eigentlich jedem gebe der sich ein neues Gerät zulegen möchte: Gehe zum Fachhändler, schau dir dort die Mäher an und lass dich dementsprechend beraten.

  • Ja, den Antrieb müsstemuss ich nicht bis zum Ende ausreizen, da ich keine Hindernisse habe, die da Probleme machen. Mir geht es um sie Langlebigkeit des Kunststoffs und wie gut er mulcht.

  • Bei mir sind momentan der Husqvarna Lc 247 ,S oder der Honda HRG 466 sk. Wer kann helfen und eine Empfehlung geben. Gegen vorschlag auch gerngesehen.

    Das ist auch etwas widersprüchlich. In deinem ersten Post suchst du einen Rasenmäher mit Kunststoffgehäuse, der Honda HRG 466 SK hat allerdings ein Stahlblechgehäuse, heißt das der Rost dem Mäher auf kurz oder lang wieder die Hand gibt. Den Husqvarna solltest du dir direkt aus dem Kopf schlagen auch wenn du jetzt der Meinung bist das dich der blockierende Radantrieb nicht stören wird, gebe ich dir Brief und Siegel darauf, dass es dich irgendwann doch ärgert. Ob man mit dem nun rückwärts schieb oder nicht, ein neuer Rasenmäher muss funktionieren.


    Schau dich bei Sabo um. Die kosten zwar etwas mehr, halten dafür aber "fast" ein ganzes Leben. Der Sabo 47-ECONOMY z.B. hat ein Aluminium-Chassis das wie ein Kunststoffgehäuse nicht rostet und ist im Vergleich sogar stabiler. Liste soll der 899€ kosten. Motorland hat den grade im Angebot für 694€.