Rasenmäher in vergleichbarer Qualität wie Solo 545 R

  • Hallo erstmal ;)


    Ich hatte einen Solo 545 R mit Quantum XTE 50 (iwas zwischen 4 und 5PS) in der Hand und muss sagen ich war sehr zufrieden damit. Hat Power, ist schön leicht und wendig, die Räder scheinen sehr gute Qualität zu sein. Natürlich hat er auch Antrieb.


    Leider gehört mir der Rasenmäher nicht und ich brauche jetzt genau so einen. Hab mal auf ebay Kleinanzeigen geschaut, da gibt es den grade nicht wirklich in meiner Region.


    Könnt Ihr mir vergleichbare Modelle nennen die eine ähnliche Qualität haben? Das ist ja von Modell zu Modell (selbst innerhalb der gleichen Marke) teilweise komplett unterschiedlich. z.B. 546 ist dann wieder gleich ein anderer Motor und Gehäuse aus Plastik....


    Bin eigtl nur auf der Suche nach einem günstigen gebrauchten. Wichtig wäre auch dass er nicht so ein schweres Teil ist wie mancher grosser Hondarasenmäher.


    Danke!

  • Also der 545 R ist locker schon 15-20 Jahre alt. Denn kriegst so nicht mehr. Etwas gleichwertiges zu finden ist im Prinzip leicht, denn ein Mäher mit Stahlblechgehäuse, Briggs Motor und Gewebefangsack bekommst du an fast jeder Ecke. Die Frage ist halt, auf was du wert legst und wie hoch dein Budget ist. 1:1 das gleiche gibt es nicht. Aber im Prinzip wäre der 546 eigentlich für dich das richtige Gerät, relativ leicht, aber ein sehr robustes Gehäuse. Das ist aus Plastik, aber das hält wirklich was aus, das ist nicht billig. Das Problem ist aber hier, der wird seit 5 Jahren nicht mehr hergestellt. Falls du einen bekommst, würde ich den an deiner Stelle sofort nehmen. Aber ansonsten kannst du natürlich auch gebrauchte Mäher z.b von Sabo nehmen. Wie gesagt eine Beratung ist hier nicht leicht, da es zu wenig Angaben sind. Und 1:1 gibt es eben nicht.

  • Danke für die sehr hilfreiche Antwort. :) Ja den 546 gibts viel häufiger auf ebay kleinanzeigen. Ich denke mit ein bisschen Geduld und regelmäßigen nachschauen werde ich da einen finden bei mir in der Region. Mir ist aber noch unklar auf welche Motorkombination ich schauen soll. Ich hätte gerne was mit Power. Der 545 den ich da in der Hand hatte hat glaube ich auch 5PS gehabt.


    B&S ES 40. Ps mir nicht bekannt?

    B&S 650er Series (190cc).

    Ein Angebot habe ich gesehen mit Honda 4,5PS (HRM). H für Honda, M für Mulch?

    Weisst du was das R (z.B. 546 R) bedeutet? Ist das Antrieb?


    Welchen Motor empfiehlst du? Honda oder B&S? Ist der ES40 ein älteres Modell als der 650er von B&S?


    Habe sogar einen gut erhaltenen Solo 545 gesehen. Aber nicht in meiner Gegend. Solo 545 - Ebay Kleinanzeigen

  • Der B&S müsste 2,8 PS haben. Der 650er ist da deutlich stärker. Die Modelle sind beide relativ gleich alt, nur unterschiedlich stark und unterschiedliche Varianten.

    Was die Zusatzbezeichnungen von Solo angeht, muss ich ehrlicherweise passen. Ich habe erst seit 2013/2014 mehr mit Solo Rasenmäher zu tun. Davor hauptsächlich Sägen von denen. Was den Motor angeht, bin ich persönlich immer ein Fan von Honda Motoren, sind in meinen Augen eine Klasse für sich und besser wie Briggs. Wenn möglich würde ich auf Honda setzen. Hab mit denen sehr wenig Problemen. Mit Briggs habe ich mehr, aber vorwiegend bei den neueren. Bei den älteren, also vor der EU5 Norm, waren die aber auch sehr gut. Aber auch da hätte Honda bei mir die Nase vorn.

  • Hmmm hab jetzt immer mal geschaut konnte aber noch nichts finden. Was mich wundert ist, ich hab nen Rasenmäher gesehen mit B&S 650e und der hat nur 2,4 oder 2,8 kw.... Kann das sein dass es da unterschiedlich starke versionen gibt?


    Auch der Honda Motor. Da ist ein Aufkleber drauf 135 gcv und ein Aufkleber mit 4.5 H was wohl 4.5PS heissen soll. Wenn ich im Internet aber 135 gcv eingebe kommt 2.6 kw und 3.5 PS. Waren die Motor früher stärker oder wurde PS neu bemessen, so dass ein PS heute mehr ist als ein PS damals? :D


    Kennst du dich auch mit Sabo aus? Da gibts echt viele von auf ebay kleinanzeigen. Kennst du ein leichter/wendiges modell (im Grunde wie der Solo den ich in der Hand hatte) mit power?

  • Also bei Briggs gibt es schon unterschiedliche Leistungsklassen, teilweise sogar innerhalb mancher Klassen. Es liegt natürlich auch daran das ein Motor 650 von Briggs schon vor 20 Jahren produziert wurde, aber dieser nicht mehr mit dem heutigen 650Exi zu vergleichen ist. Unabhängig davon ist es nicht so wichtig wie viel PS ein Motor hat. Klar hat das in gewissen Situationen Vorteile, aber häufig braucht man das im Privatgebrauch nicht.


    Zu Sabo kann ich nur so viel sagen. Top Qualität, aber die Frage ist halt was du ausgeben möchtest und vor allem was du alles haben möchtest. Ein spezielles Gerät kann ich aus den Angaben nicht empfehlen, da ich nicht weiß, was du genau im Sinn hast, also Neugerät oder Gebrauchtes. Oder Vario Antrieb, denn prinzipiell passen auf deine Angaben mehrere Geräte wie z.b ein Sabo 43 Economy.

  • also hier hätte ich einen der mich interessiert: Rasenmäher Denke für so 70 bis 80 Euro würde der verkauft werden. Hast du ungefähr ne Ahnung wann dieses Modell auf den Markt kam. Finde der sieht eigtl noch ganz gut aus, aber der könnte auch 20 Jahre alt sein oder? Konnte nicht wirklich was finden wann die gebaut wurden. Zumindest war er 2019 im Service.


    Ansonsten suche ich einfach einen gebrauchten auf Ebay Kleinanzeigen. Welche Modelle von Sabo kannst du denn empfehlen, ich kenne nämlich keine. Auf ebay kleinanzeigen kommen ja manchmal auch echt gute Geräte zu Spitzenpreisen rein. Deswegen eigtl kanns auch eins von den gehobenen Modellen sein. Wichtig ist halt nicht zu groß und schwer. Wir haben auch einen KAAZ LM5360 mit 5.5 Hondamotor und das Ding wiegt 50 Kilo. Das ist für Ecken oder Stellen wo man wendig sein muss völlig ungeeignet. Meine Mutter kann den zum Beispiel nicht benutzen, sie braucht aber auch einen. Glaub der grade verlinkte wiegt ja nur 25 kg oder so. Und ich such eigtl auch einen kleinen wendigen für meinen Garten, aber halt alles mit Antrieb.


    Die Saborasenmäher haben Briggs & Stratton verbaut? Sind die heutzutage verbauten Motoren eigtl besser als früher oder schlechter/billiger? :D

  • Pauschal schwer zu sagen wie alt der ist. Ich würde diesen mal grob auf 15 Jahre schätzen +/- 3 Jahre. Seiht aber auf den ersten Blick nicht ganz schlecht aus, Starter muss halt erneurt werden. Sollte aber machbar sein, wenn du ein wenig was reparieren kannst.


    Was Sabo betrifft gibt es grundsätzlich 2 Klassen. Die "rote" und die "grüne". Die Rote Klasse ist mehr für den Privatverbraucher gedacht, während die grüne Serie eher im Kommunalbereich anzutreffen ist. Ist so wie bei Bosch bei den Akkuschraubern. Der oben geschriebene 43 Economy wäre so ein Beispiel, der vom Gewicht und der Schnittbreite ähnlich wäre. 35 Kilo bei 43cm Schnittbreite. Verhältnismäßig leicht und nicht sehr breit. Weniger Gewicht wirst du aber kaum bekommen, wenn du was vernünftiges willst. Der Solo hat ein Kunststoffgehäuse und hat dadurch ein Gewichtsvorteil. Aber ein gutes Kunsstoffgehäuse findest heute kaum noch.


    Sabo hat u.a Briggs. Aber auch Kawasaki und mittlerweile wohl ein Eigenmodell, was vermutlich von Loncin kommt. Der oben genannte hat aber Briggs.

    Die Qualität hat in Teilen schon in Folge der EU5 Abgasnorm nachgelassen, sind aber nicht schlecht. Allerdings sind die Vergaser deutlich anfälliger wie früher. Den mal mit E10 betankt, dann bekommst schnell Probleme.

  • So ich hab jetzt zu dem 585 H noch einen einen 546 HR mit Honda OHV gxv Motor geholt.

    Wie es aussieht hat der 585H gar keinen Antrieb, obwohl mir der Verkäufer zugesichert hat, dass der Rasenmäher einen hat. Naja dafür ist er sehr leichtgängig beim vor und zurückschieben. Bei meinem Minigrundstück ist das eigentlich in Ordnung.


    Ich habe jetzt bei dem anderen (546HR) festgestellt dass der schwerer zu schieben (beim schieben ohne Antrieb) und vor allem zurückzuziehen ist. Das beim zurückziehen stört mich ein bisschen, weil ich es gut finde wenn man manövrieren muss dass er beim zurückziehen leichtgängig ist (beim zurückziehen hat man ja nicht die Hilfe vom Antrieb). Ist es normal dass Rasenmäher mit Antrieb schwerer zu schieben sind? Gibt es da Widerstand vom Antriebsgetriebe? Was kann ich da machen? Habe in der Bedienungsanleitung gelesen dass man die Räder fetten kann? Kann man das Öl vom Antrieb tauschen eher nicht oder?


    Bei dem Rasenmäher scheine ich auch den Keilriemen ersetzen zu müssen. Anbei ein Bild vom Keilriemen. Ich habe auch beim Griff für den Antrieb ein Rädchen entdeckt (zweites Bild) zu dem ich nichts in der Bedienungsanleitung gefunden habe. Was kann man denn damit machen? Kann man damit den Keilriemen spannen?


    Das Seil vom Starter zieht auch nicht komplett rein. Muss man da die Feder tauschen? Oder einfach nur iwas fetten?


    Noch was anderes: Ich habe gelesen OHV (gxv) Motoren von Honda sind langlebiger als OHC (gcv) Motoren.

    The GC engines are often category "C" moderate, 125 hour engines. The GX's are Category Extended, "A" or "B", 500 or 1000 hour engines.


    Heisst das, dass so ein GHC Motor nur eine Lebendauer von 125 Stunden hat? Das kommt mir sehr wenig vor.

  • Lebensdauer :

    Laufzeit wenn mach nichts macht, dann sind GCV / GX mindest haltbarkeit laut Hersteller

    bei richtiger Wartung und Pflege ~750 Std /~ 3000 Stdbis eine Grundrevision nötig wird.

    Bowdenzug:

    das kleine Rad zum Riemenspannen Bild I / Schaltpunktverstellung - Getriebe Bowdenzug Bild II