Anzeige

Motorsense verstärken - Mulchmesser / Dickichtmesser zerstört das Gestänge

  • Anzeige

    Hallo zusammen,


    ich nutze seit drei Jahren den Brast BRB-MT-5205



    Das ist einer dieser Freischneider aus China, die auch unter anderen Markennamen wie Atika, Timbertech, Fuxtec und Co. sowie in jedem Baumarkt unter der jeweiligen Eigenmarke vertrieben werden.

    Motor hat 52cc und 3,0 PS und ist schier unverwüstlich und auch sehr stark, doch die Anbaugeräte sind der Knackpunkt, hier muss man im Detail genauer hinschauen und sollte auch nicht achtlos damit umgehen.

    - Heckenscherenaufsatz: robust, schneidet gut - aber arg langsam

    - Hochentaster: sägt wie der Teufel, doch der Kettenschutz ist popelig

    - Fadenkopf: daran gibt's nichts auszusetzen


    Mein Problem:

    diesen Sommer hatte ich das erste Mal so ein Mulchmesser drauf


    Und nach einer Saison im Garten ist die untere Stange / der Schaft an der Verbindung ausgeschlagen

    Da das Mulchmesser beim Anlaufen sowie beim Stoppen immer einen seitlichen Schlag gibt ist nun da, wo eigentlich ein Loch sein sollte in welches der Befestigungsnippel der oberen Stange einhakt, ist nun quasi ein Langloch.


    Folge:

    der untere Schaft hält nicht mehr sondern lässt sich seitlich drehen und macht nun beim Gasgeben immer einen 90°-Schwenk.


    Ich werde mir erstmal einen neuen Schaft besorgen, aber um das zukünftig zu vermeiden - hat hier jemand eine Idee, wie man diese Verbindung verstärken kann?

  • Das ausschlagen der Verbindung ist halt dem billigen Material geschuldet.


    Bist Du dir sicher dass dieses Häckselmesser für diese Maschine kompatibel ist?

    Bekannte Markenhersteller bieten das Häckselmesser als Zubehör normal nur in der oberen Klasse der Profi Freischneider an.


    Der Schlag beim anlaufen und stoppen dürfte ja normal nicht vorkommen.

  • Klar das ist eine Materialschwäche.


    Kompatibel im Sinne von Aufnahme und Motorleistung passen - ja.

    Freigabe erst ab der Profiklasse schätzungsweise vor allem auch deswegen, weil man da schon etwas Leistung braucht. Mt popeligen 1,6 oder 2 PS kommt man da, auch mit einem Stihl Freischneider, nicht besonders weit.

    Der Schlag beim anlaufen und stoppen dürfte ja normal nicht vorkommen.

    OK, beim Anlaufen gibt es weniger einen Schlag als vielmehr ein seitliches Drehmoment, welches am Übergang der zwei Stangen nur von dem Metallnippel in dem Loch gehalten wird.

    Aber wenn man einen dicken Stein trifft oder das Messer aus versehen im Erdreich versenkt dann bleibt es ruckartig stehen während der Motor ja noch kurz auf Vollgas läuft, bis die Fliehkraftkupplung trennt - das gibt dann tatsächlich einen richtigen Schlag auf diese Verbindung. Und das Rohrstück ist eben aus Aluminium. Das ist zwar leicht aber auch weich.

  • Das Verbindungsloch wird dir immer wieder ausschlagen weil, wie Du sagst das Material dafür viel zu dünn und weich ist.


    Darum sind die Profi Freischneider aus einem Rohr/Welle da kann das nicht passieren.

    Das mit den geteilten Wellen fand ich noch nie gut.


    Viel Möglichkeiten wirst Du denke ich nicht haben das zu verstärken, vielleicht mit einem Schraubrohrverbinder, wäre wohl die stabilste Lösung.

  • hmm, und fest verschrauben / vernieten o.ä. bringt mir ja auch nix da ich dann die anderen Aufsätze nicht mehr benutzen kann.


    Mal schauen, wenn mir nichts besseres einfällt habe ich noch einen Plan B, der mir zwar nicht so gut gefällt aber naja:

    Ein neues Ersatzrohr kostet rund 20€. In den Kleinanzeigen habe ich einen baugleichen Freischneider mit "springt-nicht-mehr-an"-Defekt für 30€, den werde ich mir die Tage holen. Ich wollte eigentlich nur das Rohr tauschen und den Rest als Ersatzteillager verwenden.


    Aber falls ich die Welle nicht verstärkt bekomme wäre auch eine Überlegung:

    - den Brast am Übergang verschrauben / vernieten, so dass er nur noch für das Dickichtmesser zu benutzen ist aber so, dass die Welle nicht mehr ausschlagen kann

    - den anderen wieder flott machen (vermutlich nur Vergaser verdreckt) und für die Aufsätze benutzen.


    Ich möchte eigentlich keine zwei Geräte rumstehen haben aber ich brauche auf jeden Fall jedes Jahr mehrmals das Dickichtmesser, ohne, das was kaputt geht.


    Mal schauen, vielleicht hat ja noch wer eine Idee, wie man diese Verbindung stabiler hinbekommt

  • Auch hier muss ich leider nochmals auf das Urheberrecht hinweisen. Bildmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Solange Ihr das Bildmaterial nicht selbst erstellt habt oder die Rechte an derer besitzt, ist das Hochladen von solchem Material, insbesondere Datein von anderen Internetseiten, bei uns im Forum aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.


    Vielen Dank.


    Gruß

    Timo

  • Aber : zwei breite Schlauchschellen am Ende wären eventuell ein Experiment wert

    Genau so dachte ich das auch aber wiederum wird das im harten gebrauch auf dauer nicht halten.


    Am besten nen gscheiten Freischneider kaufen mit durchgehender Welle dann ist gut.

    Das ganze Aufsatz Stückelzeug taugt in meinen Augen nix, weil einfach keine Festigkeit gegeben ist.

  • Genau so dachte ich das auch aber wiederum wird das im harten gebrauch auf dauer nicht halten.


    Am besten nen gscheiten Freischneider kaufen mit durchgehender Welle dann ist gut.

    Das ganze Aufsatz Stückelzeug taugt in meinen Augen nix, weil einfach keine Festigkeit gegeben ist.

    Sehe ich auch so.

    Die ganzen Kombigeräte taugen, wenn man eben von allem etwas macht aber für exzessiven Gebrauch sollte man sich wirklich gute Geräte zulegen.

    Das Selbe bei solchen 4 in 1 Rasenmähern. Die Taugen allerdings meist noch weniger und die werden hier teilweise für Gewerbe benutzt dash


    Grüßle

    ▬|█████████|▬ This Nudelholz. Copy it into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte!

  • Hi ,

    gibt aber noch ne Möglichkeit :

    ein Stück Rohr was im Innendurchmesser auf das Außenstück passt .

    Ein Kombigerät hat für meine Begriffe einen großen Nachteil . Man hat ein Grundgerät und vier verschiedene Anbauteile . Man Arbeitet immer mit dem Grundgerät , das permanent im Einsatz ist , während die Anbauteile nur dann gebraucht werden , wenn ich sie brauche . Das erste was den Geist aufgibt ist das Grundgerät .Wo liegt hier der Sinn ??????????????????????? assaultrifle