Anzeige

ATV-Reifen geschrottet

  • Anzeige

    Moin,
    bei gestriger Waldfahrt habe ich mir einen ca 2cm. dicken Ast in meinen rechten Hinterreifen reingefahren :-( Bin noch irgendwie zur Garage gekommen, hab den Stumpf rausgezogen, ein Rest ölderte noch im Reifen drin rum.
    Heute beim Reifenhändler gewesen, war, wie ich befürchtet hatte: Die wollten mir den nicht reparieren, der Riß in der Decke sei zu groß. Ich meinte, von innen was vorpappen und nen Schlauch reinziehen, immerhin fahr ich mit dem ATV nie schnell und fahr mit 0,5 bar Druck oder so...
    Kacke, der Reifen hat noch richtig viel Profil und neu sind die arschteuer. Da hab ich echt gar keinen Bock drauf.
    Die haben mir beim Händler aber nur den Reifen von der Felge gezogen und mir den Schlauch verkauft, mehr wollten die nicht tun.
    Kann ich die Decke noch flicken? Die meinten, beim Aufpumpen würde sich der Riß auseinanderziehen und der Schlauch würde sich da durchquetschen und schnell kaputtgehen.
    Ich denke, wenn man ordentlich was von innen davorpappt, z.B. ein Stück von ner alten Reifendecke oder anderes dickes Gummi, sollte das doch gehen, oder?
    Oder wie kann man sowas halbwegs fachmännisch, dauerhaft und geländetauglich instandsetzen? Unwucht oder son Kram ist egal.

  • Endlich hat mal jemand diesen Bereich entjungfert. Danke! :thumbsup:


    Ja gute Frage, nächste Frage. Wie lang/groß ist denn das Loch/Riss? Ich kann mir grade kein Bild davon machen. Wenn das nur wenige Millimeter sind, würde ich von innen einen dicken Fahrrad- bzw. Schlauchflicken rein kleben oder noch besser ein Reifen-Reparaturpflaster.
    Aber wie gesagt, es kommt ganz darauf an wie groß das Loch ist. Ab einer gewissen Größe sollte man vom Flicken absehen und sich doch für eine neue Decke entscheiden.


    Gruß

  • Der Riß ist ca. 3cm lang :-( Daher wollten die beim Händler auch nichts dran machen. Reifenpflaster hab ich auch schon besorgt, das ist schon ein ziemlich dickes Ding. Aber hält das auch dauerhaft den Riß geschlossen? Oder geht das durch die Walkarbeit des Reifens wieder auseinander?
    Es gibt ja auch noch diese Flicken, die von innen durch das Loch gezogen werden, bei denen dann innen was vorklebt und son Gummischniepel aus dem Loch rausguckt und dann mit Loch vulkanisiert wird. Bringt bei nem Riß ja nicht so viel , daher dachte ich, davon 3 Stück da durch zu tüddeln, daß also 3 von den Gumischiepeln den Riß fest vulkanisieren.
    Ich hoffe, ich hab mich halbwegs begreiflich ausgedrückt.
    Sachdienliche Hinweise sind gern willkommen!


    Mir ist nochwas eingefallen: Klappt das mit dem Schlauch überhaupt? Die Reifen kriegen ja nur sehr geringen Luftdruck. Wandert dann nicht der Reifen auf der Felge und reißt das Ventil ab, oder hängen die so fest im Bett (sind ja eigentlich schlauchlos-Reifen)?

  • Anzeige